Meine Vita

Was hat mich in diese Praxis nach Limburg geführt?

Nach dem Abitur, das ich in Kehl am Rhein abgelegte, machte ich eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten. Nach meinem Umzug nach Ulm absolvierte ich die Fortbildung zur Steuerfachwirtin. In diesem Beruf war ich einige Jahre in verschiedenen Firmen und Branchen, auch selbständig, tätig.

Nach der Geburt meines Sohnes zog ich mit meiner Familie in den Westerwald auf einen kleinen Pferdehof, den wir noch bis Ende März 2019 bewirtschaften (www.hof-silberberg.com) Ich machte eine Ausbildung zur Pferdetrainerin, das reichte mir aber noch nicht. Ich wollte mit Menschen arbeiten. Durch meinen Sohn begegnete mir das Thema Hochsensibilität, und ich erkannte uns beide darin. Endlich wollte ich diese Gabe sinnvoll nutzen.

So begann ich das Studium zur psychologischen Beraterin an der Paracelsus Schule in Gießen. Meine Erlaubnisurkunde als Heilpraktikerin für Psychotherapie erlangte ich vor dem Gesundheitsamt in Limburg.

Fortbildungen in Gesprächspsychotherapie (Rogers), Kurzzeittherapie (de Shazer), Elemente der Hypnotherapie, Verhaltenstherapie, NLP Therapie und der Psychoanalyse folgten. Im Moment befinde ich mich in der Weiterbildung zur systemischen Therapeutin bei TRIALOG – dem Institut für systemisches Denken und Handeln (akkreditiertes Weiterbildungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie DGSF).

Seit Januar 2017 leite ich eine Selbsthilfegruppe für Traumatisierte.

Im Mai 2019 startet eine Workshop Reihe „Wie kann Beziehung gelingen“ die ich mit einem Kollegen leiten werde und gegen Mitte des Jahres werde ich „Mit Kindern wachsen-Elternkompass-Kurse“ anbieten, um Eltern zu stärken ihren Weg mit den Kindern zu gehen.